Sie haben JavaScript deaktiviert!
Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.

Wissenswertes

Wissenswertes

Satzung des FTMV
Netzwerke

Als Dachverein der vier Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten ist 4ING die gemeinsame Stimme. 4ING versteht sich als kompetenter Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Verwaltung in allen Fragen der universitären Ingenieurausbildung. Gegründet im Jahr 2006 vereint 4ING

  • den Fakultätentag für Bauingenieurwesen und Geodäsie (FTBG),
  • den Fakultätentag für Elektrotechnik und Informationstechnik (FTEI),
  • den Fakultätentag für Informatik (FTI) und
  • den Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV)

unter einem Dach. Mit Sitz in Berlin setzt sich 4ING primär für die Sicherung und Weiterentwicklung der ingenieurwissenschaftlichen Leistungskraft in Deutschland ein.

Neben dem innovativen Potenzial bestimmt maßgeblich die Qualität der Ingenieurausbildung die Zukunft Deutschlands. Denn nur
genügend viele hervorragend ausgebildete Ingenieure können für den technischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt sorgen.
Eine Hauptaufgabe sieht 4ING darin, höchste Ausbildungsstandards in Deutschland zu sichern und weiter auszubauen. Dies soll intensiv durch Beratung von Politik, Verwaltung und Wirtschaft, Empfehlungen an die Mitglieder zur Koordinierung der universitären Ausbildung und Stellungnahmen zur Gesetzgebung und Mitwirkung am politischen Meinungsbildungsprozess geschehen.

Als Zusammenschluss aller Fakultätentage der deutschen Universitäten vertritt der Allgemeine Fakultätentag die fächerübergreifenden hochschulpolitischen Interessen der Fächerkulturen in der Öffentlichkeit.

Der Fakultätentag Informatik der Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland vertritt die gemeinsamen Belange seiner Mitglieder im Hinblick auf eine Förderung der Zusammenarbeit in allen wissenschaftlichen Fragen und eine Koordinierung der Ausbildung im Bereich Informatik. Der FTI gehört zu den Mitgliedern des 4ING.

Der Fakultätentag für Elektrotechnik und Informationstechnik e.V. ist ein Zusammenschluß der Fakultäten, Fachbereiche oder Abteilungen für Elektrotechnik der Universitäten und Technischen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Der FTEI gehört zu den Mitgliedern des 4ING.

Der Fakultätentag für Bauingenieurwesen, Geodäsie und Umweltingenieurwesen e.V. ist der Zusammenschluss der Fakultäten für Bauingenieurwesen, Geodäsie und Umweltingenieurwesen aller deutschen Universitäten. Der FTBGU gehört zu den Mitgliedern des 4ING.

Historie des FTMV

Im Archiv der Universität Stuttgart lagern unter dem Aktenzeichen 1073 aktuell 59 Aktenordner mit Protokollen, Schriftverkehr und Aufzeichnungen des FTMV. Traditionell wurden die Aktenordner von Vorsitzenden zu Vorsitzenden bei Amtswechsel weitergegeben.
Viele dieser Unterlagen hat Herr Peter Friebe bereits gesichtet. Innerhalt seiner Promotionsschrift möchte Herr Friebe verschiedene Fragen, wie:

  • Wann wurde und Wer hat den FTM (damals noch ohne die Verfahrenstechnik) gegründet?
  • Was waren die Beweggründe?
  • Welche Ziele gab es und wie entwickelte sich die Geschichte?
  • Wo ist das Protokoll der ersten Plenarversammlung und was enthält es?
  • Wie gestaltete sich die Entwicklung des Vereinsnamens (von FTM zu FTMV)?
  • Welchen Einfluss hatte die Deutsche Einheit?

klären. Gerne möchte Herr Friebe mit Zeitzeugen sprechen und bittet, um Kontaktaufnahme von Zeitzeugen.

Peter Friebe ist pensionierter Dipl. Chemiker und war in seinem Berufsleben in der Kernkrafttechnik tätig. Zunächst bei der Firma Siemens dort arbeitete er an der Inbetriebnahme von Kernkraftwerken und anschließend wechselte Herr Friebe zu einem Betreiber und wurde am Kernkraftwerk Neckarwestheim eingesetzt.

Im Rahmen seiner Promotion arbeitet Herr Friebe die Historie des FTMV auf.

Kontaktdaten: Friebe(minus)peter(at)gmx(dot)de

Gütesiegel

Der Fakultätentag Maschinenbau und Verfahrenstechnik vergibt für die Erfüllung der Qualitätsanforderungen in Lehre, Forschung und Organisation an Fakultäten / Fachbereiche des Maschinenbaus und der Verfahrenstechnik das Gütesiegel des FTMV e.V.

§ 1 Zweck des Gütesiegels
Das Gütesiegel des FTMV bezweckt die folgenden Ziele:
1. Sicherstellung der Qualität in Lehre, Forschung und Organisation
2. Zertifizierung und Dokumentation für die Erfüllung von Qualitätsanforderungen in den Kriterien Lehre, Forschung und Organisation
3. Dauerhaftes Anreizsystem zur Verbesserung der Qualität

§ 2 Vergabe des Gütesiegels
Das Gütesiegel wird ab 2012 vom Fakultätentag Maschinenbau und Verfahrenstechnik e.V. in dreijährigen Zyklen vergeben. Bei Verleihung des Gütesiegels außerhalb des regulären Zyklus verkürzt sich die Gültigkeitsdauer auf das Zyklusende.
Während eines Zyklus werden gleichbleibende Vergabekriterien angewandt.
Das aktuelle Gütesiegel gilt für die Jahre 2014 bis 2017. 2017 steht somit eine Neuvergabe an. In der Gütesiegelrunde 2014 haben 26 Fakultäten das Siegel erhalten. Bei der Datenerhebung 2016 haben 24 Fakultäten mitgewirkt, 23 davon haben die Kriterien für das Gütesiegel erfüllt. Es gab keine Neueinreichung.
Das Gütesiegel kann nur im Namen des Fakultätentages Maschinenbau und Verfahrenstechnik e.V. vergeben werden und ist urheberrechtlich geschützt.

Gütesiegelordnung